Die Gemeindestrukturen der Vineyard Würzburg

Eins vorweg: Leben hat für uns Vorrang vor Strukturen. Strukturen sollen dem Leben dienen, nicht umgekehrt. Wir verstehen Gemeinde nicht als Organisation mit Regeln und Strukturen, sondern als Familie mit Leben und Beziehung – ganz persönlich zu zweit und zu dritt, in Kleingruppen vor Ort, als „Familienfest“ im Gottesdienst u.v.m.

Unsere Gemeinde hat knapp 150 Mitglieder plus Kinder und einen großen Freundeskreis in einem Umkreis von ca. 50 km um Würzburg. Unsere Mitglieder treffen sich vierteljährlich zur Mitgliederversammlung, wo wesentliche Themen wie Finanzen, Personal und Schwerpunkte miteinander beraten und entschieden werden.

Geleitet wird die Gemeinde von einem größtenteils ehrenamtlichen Leitungsteam. Die Gemeinde lebt von der freiwilligen Unterstützung jedes Einzelnen und bezahlt eine Sekretärin (85%), den Gemeindeleiter (40%) sowie drei Minijobs.

Wir verstehen jedoch Gemeinde oder Kirche nicht als Organisation, sondern als einen lebendigen Organismus, nicht ein Gebäude, keine religiöse Veranstaltung, sondern Familie – Menschen mit gemeinsamer Vision, Absicht und Ziel. Gemeinde ist überall dort, wo wir zusammenkommen – zu zweit, in einer Kleingruppe oder da, wo alle zusammen feiern und für andere da sind.